Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht

Sonntag 1. Dezember 2019 von Christian Wolf

Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.

In der Herrenmahdhalle wurde deshalb in einem zweistündigen Workshop im Rahmen des Sportunterrichts die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ – vermittelt. Frau Stannard, die Workshopleiterin, zeigte den Viertklässlern vor Ort zahlreiche Sprungvariationen, die man allein, zu zweit oder in der Gruppe durchführen kann. Alle Kinder hatten große Freude sich der koordinativen Herausforderung zu stellen. Gemeinsam studierten sie eine Choreographie mit dem Seil ein und führten diese zum Schluss anderen Klassen und interessierten Eltern vor. Die Schüler der anderen Klassen konnten anschließend die bunten Rope Skipping Seile selbst ausprobieren.

Alle waren sich am Ende des Workshops einig: Ein Seil in der Hand fördert Herz und Verstand.

Artikel von Fr. Laupheimer

Dieser Beitrag wurde erstellt am Sonntag 1. Dezember 2019 um 12:24 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.